HOMEPAGE
AKTUELL
INDEX
DIE INITIATIVE
DIE METHODE
FUKUOKA
KONTAKT


GRÜNER GÜRTEL

SÜDEUROPA


News vom Projektbereich Tamera - Zentrum für Humanökologie in Portugal

Amélie Weimar, Tamera, 27 Jan 1999

Nächste Aussaat in Portugal vom 16. August bis 5. September 1999

Wir beteiligen uns in Tamera - Zentrum für Humanökologie, einem 134 ha großen Gelände im südlichen Portugal, an der Initiative "Grüner Gürtel Südeuropa". Unser Gelände und unsere Umgebung brauchen es. Im November ´97 haben wir hautnah miterlebt, wie sich der verhärtete, ausgelaugte Zustand der Böden auswirken kann. Starke Regenfälle führten in wenigen Stunden zu heftigen Überschwemmungen, Häuser standen unter Wasser, einige Menschen sind ertrunken. Das muß sich ändern. Wir möchten deshalb modellhafte Lösungen entwickeln zur Wiederbewaldung der Region und für die Entstehung vielfältiger Pflanzenbiotope. Wir wünschen und dafür die Zusammenarbeit Umweltschutzgruppen und -aktivisten

Seit Ende ´97 experimentieren wir mit der Aussaat pelletierter Samen, so wie Fukuoka es vorschlägt. 20 ha unseres Geländes wurden im Herbst ´98 in drei Wochen Workcamp mit einer großen Samenvielfalt besät. Weitere 40 ha wollen wir in diesem Jahr wiederbegrünen.

Direkt nach dem großen Tamera -Sommercamp beginnen wir am 16. August für drei Wochen mit der Herstellung der Pellets". Wir werden bei Exkursionen in die Umgebung einheimische Baumsamen sammeln, werden Lehmpulver herstellen, eine große Vielfalt von Samen in Betonmischern mit einem Tonmantel umhüllen, in der Sonne trocknen und schließlich gemeinsam aussäen.

Es wird ein intensives Gemeinschaftserlebnis sein mit gemeinsamer Arbeit, Musik, Volleyball, Badeteichen, mit Seminaren zu ökologischer Heilungsarbeit und zum Aufbau gewaltfreier Kulturmodelle in Theorie und Praxis. Eingeladen sind ganz besonders Leute zwischen 15 und 25 Jahren, die Tamera kennenlernen wollen, gerne konkret mitarbeiten und die Methode Fukuokas selber erlernen möchten.

Lernen könnt ihr: Wie hat Fukuoka seine Methode der natürlichen Landwirtschaft entwickelt, wie und warum funktioniert sie? Was ist ökologische Heilungsarbeit heute? Wie könnte ein Prinzip der Weichen Macht in der Ökologie aussehen? Kunst und Ökologie. Wie können wir durch künstlerische Gestaltung eines Geländes zur Landschaftsheilung beitragen? Wie entsteht zwischen Lebewesen Vertrauen statt Angst? Wie muß sich das Leben der Menschen verändern, damit die Natur eine Chance hat?

Leitung: Zisula Cordaches und die Projektgruppe Tamera (Amélie Weimar, Pancho Mockenhaupt, Charly Ehrenpreis, Bori Kovats) Tagessatz: 15,- DM für U&V Bitte mindestens für eine Woche teilnehmen!

Information und Anmeldung:

Amélie Weimar

Tamera, Monte Cerro, P-7630 Colos, Portugal

Tel. ++351-83-63306, Fax: - 63374

email: tamera@mail.telepac.pt


Achtung neue Homepage-Adresse!!!!!

Tamera Logo

http://www.ecovillages.org/portugal/tamera


GELDSPENDEN

Spendenkonto:

Zisula Cordaches

Postbank Berlin
BLZ: 100 100 10
Konto Nr.: 801812-103

Stichwort: Grüner Gürtel/Tamera Aussaat


web-Design by   Ulrich Reinartz   Copyright © 1998